qm-cube

qm-cube ist die Anlaufstelle zum Thema Mediation, Qualitätsmanagement und Prozessmethoden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

Zufällige Produkte
  • Um in Ihrem Unternehmen regelmäßig die gesetzlich geforderten Datenschutzschulungen durchzuführen benötigen Sie entsprechende Schulungsunterlagen. Diese Schulung ist für Unternehmen konzipiert, die ihre Datenschutzschulungen intern durchführen möchten. Durch umfangreiche Schulungsunterlagen können Sie Ihre Mitarbeiter qualifiziert weiterbilden.

    Das Schulungsmaterial umfasst:

    Präsentation (44 Seiten) für die Datenschutzschulung (pdf)
    Teilnehmerhandout mit 30 Seiten (pdf)
    Teilnehmerzertifikat


    Schulungsinhalt:

    - Geltende Normen und Verordnungen
    - Datenschutz vs. Datensicherheit
    - Personenbezogene Daten
    - Wer sammelt Daten
    - Wie Datenschutz entsteht
    - Grundlagen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
    - Rechte von Betroffenen
    - Datenschutzbeauftragter und seine Aufgaben
    - Informationspflichten
    - Maßnahmen zum Datenschutz
    - Umgang mit Zugangsdaten
    - Weitere Gesetze und Verordnungen



    Nutzungsrecht:
    Durch den Kauf wird das einfache, zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht eingeräumt, die Materialien zu Schulungszwecken im kommerziellen Bereich zu nutzen, einschließlich des Rechts, die Materialien zu diesen Zwecken zu vervielfältigen, und den Schulungsteilnehmern zugänglich zu machen. Die ggf. enthaltenen Prüfungsfragen dürfen ausschließlich zu Prüfungszwecken der Teilnehmer vervielfältigt werden. Das veröffentlichen, sowohl Unternehmensintern als auch an Dritte, ist untersagt. Es ist nicht zulässig, die Materialien zu bearbeiten oder zu verändern. Das Recht ist nur dem Lizenznehmer für die unternehmensinterne Nutzung eingeräumt und ohne Zustimmung nicht weiter übertragbar.
  • Mit Hilfe dieser Vorlage erstellen Sie Ihre Betriebsanweisungen komfortabel in Word.

    Hinweise auf die Notwendigkeit von Betriebsanweisungen ergeben sich z. B. aus den Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften (UVV bzw. jetzt DGUV Vorschrift 1 § 2), aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG §§ 4, 9 Abs. 1 und 12 Abs. 1), aus der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV § 9), aus der Biostoffverordnung (BioStoffV § 12) und aus der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV § 14).
  • In jedem Unternehmen werden EDV-Systeme eingesetzt. Dabei sind die Unternehmen heutzutage fast immer von der Funktionsfähigkeit und Verfügbarkeit der EDV abhängig. In kaum einem Unternehmen kann ohne das EDV-System der normale Geschäftsbetrieb ungehindert weitergeführt werden.

    Zur Beurteilung von Gefährdungen ist die Risikoanalyse ein weit verbreitetes und auf vielen Fachgebieten angewendetes Verfahren. Bei einer klassischen Risikoanalyse wird das Risiko in Abhängigkeit von der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Schadensereignisses und der möglichen Schadenshöhe definiert.

    Mit dieser Risikoanalyse Vorlage können Sie Ihr eigenes Risikomanagement aufbauen.
    Die Vorlage enthält bereits erste Beispiele, so dass Sie diese leicht an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können.
    Das Dokument erhalten Sie im Word-Format (.doc).