qm-cube

qm-cube ist die Anlaufstelle zum Thema Mediation, Qualitätsmanagement und Prozessmethoden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

Zufällige Produkte
  • Bundesrat Drucksach 3/16

    Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über alternative
    Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur
    Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in
    Verbraucherangelegenheiten
    Der Deutsche Bundestag hat in seiner 143. Sitzung am 3. Dezember 2015
    aufgrund der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Recht
    und Verbraucherschutz – Drucksache 18/6904 – den von den Fraktionen der
    CDU/CSU und SPD eingebrachten
  • In jedem Unternehmen werden EDV-Systeme eingesetzt. Dabei sind die Unternehmen heutzutage fast immer von der Funktionsfähigkeit und Verfügbarkeit der EDV abhängig. In kaum einem Unternehmen kann ohne das EDV-System der normale Geschäftsbetrieb ungehindert weitergeführt werden.

    Zur Beurteilung von Gefährdungen ist die Risikoanalyse ein weit verbreitetes und auf vielen Fachgebieten angewendetes Verfahren. Bei einer klassischen Risikoanalyse wird das Risiko in Abhängigkeit von der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Schadensereignisses und der möglichen Schadenshöhe definiert.

    Mit dieser Risikoanalyse Vorlage können Sie Ihr eigenes Risikomanagement aufbauen.
    Die Vorlage enthält bereits erste Beispiele, so dass Sie diese leicht an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können.
    Das Dokument erhalten Sie im Word-Format (.doc).
  • In Unternehmen ist es Pflicht, dass entsprechend der Mitarbeiteranzahl eine ausreichende Menge an Verbandkästen vorgehalten wird.

    Entsprechend der Vorschriften müssen alle Erste-Hilfe-Leistungen dokumentiert werden. Der einfachste Weg hierzu ist, in den Verbandkästen ein entsprechendes Verbandbuch zu hinterlegen.

    In dem Vorlagedokument Verbandbuch sind die wichtigsten Punkte zum Thema Erste-Hilfe zusammengefasst und um ein Verbandbuch ergänzt. Legen Sie das gesamte Dokument ausgedruckt in jeden Verbandkasten um die Dokumentationspflicht zu erfüllen.