qm-cube

qm-cube ist die Anlaufstelle zum Thema Mediation, Qualitätsmanagement und Prozessmethoden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

Zufällige Produkte
  • Das Thema Datenschutz ist ein wichtiger Punkt in der Dokumentation. So steht dem Betroffenen (Kunden) jederzeit das Recht über eine Auskunft zu.

    Mit dieser Dokumentenvorlage erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Punkte in der Datenschutzauskunft nach §34 BDSG.

    Nach §34 Datenschutzgesetz hat:
    Die verantwortliche Stelle hat dem Betroffenen auf Verlangen Auskunft zu erteilen über
    1.die zu seiner Person gespeicherten Daten, auch soweit sie sich auf die Herkunft dieser Daten beziehen,
    2.den Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden, und
    3.den Zweck der Speicherung.
    Der Betroffene soll die Art der personenbezogenen Daten, über die Auskunft erteilt werden soll, näher bezeichnen. Werden die personenbezogenen Daten geschäftsmäßig zum Zweck der Übermittlung gespeichert, ist Auskunft über die Herkunft und die Empfänger auch dann zu erteilen, wenn diese Angaben nicht gespeichert sind. [...]
    (1a) Im Fall des § 28 Absatz 3 Satz 4 hat die übermittelnde Stelle die Herkunft der Daten und den Empfänger für die Dauer von zwei Jahren nach der Übermittlung zu speichern und dem Betroffenen auf Verlangen Auskunft über die Herkunft der Daten und den Empfänger zu erteilen. [...]
  • Bundesrat Drucksach 3/16

    Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über alternative
    Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur
    Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in
    Verbraucherangelegenheiten
    Der Deutsche Bundestag hat in seiner 143. Sitzung am 3. Dezember 2015
    aufgrund der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Recht
    und Verbraucherschutz – Drucksache 18/6904 – den von den Fraktionen der
    CDU/CSU und SPD eingebrachten
  • Das Schulungsmaterial umfasst:

    - Präsentation (83 Seiten) für die Kommunikationsschulung
    - Teilnehmerhandout mit 47 Seiten
    - Teilnehmerzertifikat


    Schulungsinhalt:

    -Jeder kann Telefonieren?!
    -Der erste Eindruck
    -Kundennutzen
    -Theoretische Ansätze der Kommunikation
    -Stress
    -Einflussfaktoren auf die Kommunikation
    -Was Kunden wollen
    -Die Sprache
    -Positive Formulierungen
    -Fragetechniken gezielt einsetzen
    -Gesprächsstruktur erstellen
    -Einwandbehandlung
    -Reklamationsbearbeitung
    -Zeit ist Geld



    Nutzungsrecht:
    Durch den Kauf wird das einfache, zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht eingeräumt, die Materialien zu Schulungszwecken im kommerziellen Bereich zu nutzen, einschließlich des Rechts, die Materialien zu diesen Zwecken zu vervielfältigen, und den Schulungsteilnehmern zugänglich zu machen. Die ggf. enthaltenen Prüfungsfragen dürfen ausschließlich zu Prüfungszwecken der Teilnehmer vervielfältigt werden. Das veröffentlichen, sowohl Unternehmensintern als auch an Dritte, ist untersagt. Es ist nicht zulässig, die Materialien zu bearbeiten oder zu verändern. Das Recht ist nur dem Lizenznehmer für die unternehmensinterne Nutzung eingeräumt und ohne Zustimmung nicht weiter übertragbar.