qm-cube

qm-cube ist die Anlaufstelle zum Thema Mediation, Qualitätsmanagement und Prozessmethoden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

Zufällige Produkte
  • Die seit 1. Januar 2015 geltenden Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) fordern für zahlreiche Bereiche Verfahrensdokumentationen von den steuerpflichtigen Unternehmen. Das betrifft auch eine geordnete und sichere Belegablage, insbesondere dann, wenn die Buchführung nicht täglich oder zumindest nicht sehr zeitnah erfolgt. Denn dann kommt es besonders darauf an, wie das Unternehmen die Vollständigkeit, Ordnung und Unveränderbarkeit der Belege sichert und sie gegen Verlust schützt.

    Für Unternehmen:

    Die AWV stellt für Unternehmen eine kostenfreie Muster-Verfahrensdokumentation zur geordneten Belegablage mit Anwendungshinweisen als PDF-Version (pdf, 1,1 MB) zur Verfügung.

    Zur Erstellung einer eigenen Verfahrensdokumentation zur geordneten Belegablage steht außerdem eine Vorlage im Word-Format (zip, 106kB) zur Verfügung. Je nach Komplexität, Belegvolumen und IT-Einsatz kann es sehr unterschiedliche Anforderungen an die Gestaltung der Belegablage und den Umfang ihrer Dokumentation geben, Unternehmen können auf Gundlage der Vorlage eine eigene Verfahrensdokumentation ableiten.
  • Das Schulungsmaterial umfasst:

    - Präsentation (83 Seiten) für die Kommunikationsschulung
    - Teilnehmerhandout mit 47 Seiten
    - Teilnehmerzertifikat


    Schulungsinhalt:

    -Jeder kann Telefonieren?!
    -Der erste Eindruck
    -Kundennutzen
    -Theoretische Ansätze der Kommunikation
    -Stress
    -Einflussfaktoren auf die Kommunikation
    -Was Kunden wollen
    -Die Sprache
    -Positive Formulierungen
    -Fragetechniken gezielt einsetzen
    -Gesprächsstruktur erstellen
    -Einwandbehandlung
    -Reklamationsbearbeitung
    -Zeit ist Geld



    Nutzungsrecht:
    Durch den Kauf wird das einfache, zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht eingeräumt, die Materialien zu Schulungszwecken im kommerziellen Bereich zu nutzen, einschließlich des Rechts, die Materialien zu diesen Zwecken zu vervielfältigen, und den Schulungsteilnehmern zugänglich zu machen. Die ggf. enthaltenen Prüfungsfragen dürfen ausschließlich zu Prüfungszwecken der Teilnehmer vervielfältigt werden. Das veröffentlichen, sowohl Unternehmensintern als auch an Dritte, ist untersagt. Es ist nicht zulässig, die Materialien zu bearbeiten oder zu verändern. Das Recht ist nur dem Lizenznehmer für die unternehmensinterne Nutzung eingeräumt und ohne Zustimmung nicht weiter übertragbar.
  • In jedem Unternehmen werden EDV-Systeme eingesetzt. Dabei sind die Unternehmen heutzutage fast immer von der Funktionsfähigkeit und Verfügbarkeit der EDV abhängig. In kaum einem Unternehmen kann ohne das EDV-System der normale Geschäftsbetrieb ungehindert weitergeführt werden.

    Zur Beurteilung von Gefährdungen ist die Risikoanalyse ein weit verbreitetes und auf vielen Fachgebieten angewendetes Verfahren. Bei einer klassischen Risikoanalyse wird das Risiko in Abhängigkeit von der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Schadensereignisses und der möglichen Schadenshöhe definiert.

    Mit dieser Risikoanalyse Vorlage können Sie Ihr eigenes Risikomanagement aufbauen.
    Die Vorlage enthält bereits erste Beispiele, so dass Sie diese leicht an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können.
    Das Dokument erhalten Sie im Word-Format (.doc).