ISO/TS 16949:2016 ab Dezember 2016

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Voraussichtlich Mitte Dezember 2016 wird der neue Automotive-Standard vorliegen. Die IATF hat den 14. September 2018 analog zur Qualitätsnorm ISO 9001:2015 als verbindlichen Stichtag für den Übergang auf die neue ISO/TS 16949 bestimmt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt müssen alle ISO/TS 16949:2009-Zertifikate auf die neue Norm umgestellt sein.

    Der Transition Process beinhaltet folgende Einzelschritte:
    - Transition Audit,
    - Abweichungsmanagement,
    - Zertifikatsentscheidung,
    - Zertifikatsausstellung

    Wann soll umgestellt werden
    Im Prinzip kann der Umstieg jederzeit nach Veröffentlichung der neuen ISO/TS bis zum 14. September 2018 erfolgen. Konkret nennt die IATF zwei Optionen:
    • Option 1: Zum Termin eines regulären Überwachungsaudits oder Rezertifizierungsaudits
    • Option 2: Zu einem beliebigen Zeitpunkt zwischen Überwachungsaudits bzw. als vorgezogenes Rezertifizierungsaudit. Das Transition Audit muss in diesem Fall vor dem ursprünglichen vorgesehenen Stichtag für das Rezertifizierungsaudit stattgefunden haben.


    www.gentleman-accessoires.de
    - Hochwertige Accessoires für Männer -


    Wie lange dauern Audits?
    Die IATF schreibt vor, dass das Transition Audit der Dauer eines Rezertifizierungsaudits zuzüglich 0,5 bis 1,0 Tage pro Standort vor Ort entsprechen muss. Begründung der zusätzlichen Auditzeit: Die IATF begründet den erhöhten Aufwand mit der Notwendigkeit, die umgesetzten Änderungen des Qualitätsmanagementsystems in Bezug auf ISO 9001:2015 und die geänderten Anforderungen der neuen ISO/TS 16949 zu beurteilen. Auditteam: Mit dem Transition-Audit muss auch das Audit Team wechseln. Es beginnt ein neuer dreijähriger Zyklus.

    Was ändert sich?
    Die DQS erwartet die folgenden neuen bzw. geänderten Anforderungen in Ergänzung zur neuen ISO 9001:2015:
    • Anforderungen für sicherheitsrelevante Teile und Prozesse
    • Erhöhte Anforderungen zur Rückverfolgbarkeit der Produkte um die jeweils letzten gesetzlichen/behördlichen Änderungen zu unterstützen
    • Anforderungen für Produkte mit integrierter Software (Automotive Spice)
    • Gewährleistungsmanagement mit Bezug auf "NTF" (no trouble found) und Nutzung weiterer automobiler Leitfäden
    • Präzisierung des Lieferantenmanagement und der Lieferantenentwicklung
    • Ergänzung von Anforderungen an Zuständigkeit zur zentralen Lenkung
    Die DQS weist auf Folgendes hin: Auch wenn der eigentliche Stichtag der 14. September 2018 ist, sollte das Transition Audit frühzeitig erfolgen, damit genügend Zeit bleibt, eine Zertifizierungsentscheidung zu treffen und ein neues Zertifikat rechtzeitig vor Auslauf des bestehenden Zertifikats erstellen zu können.



    Quelle: qz-online
    Sie benötigen Hilfe bei einem Projekt oder haben Konflikte im Unternehmen? Kontaktieren Sie mich für ein kostenloses Erstgespräch oder besuchen Sie meine Webseite für weitere Informationen unter cms-consult.eu
    -Qualitätsmanagement und Mediation-

    1.283 mal gelesen