Qualitätsziele und Normen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Qualität schafft Vertrauen. Besonders vor diesem Hintergrund lassen viele Unternehmen sich nicht nur im Bereich Qualitätsmanagement zum Beispiel durch die DIN EN ISO 9001 oder DIN EN ISO 13485 zertifizieren, sondern setzten auch immer mehr auf weitere Managementsysteme.

    Durch die neue high-level-Structure wird es auch zunehmend einfacher die einzelnen Managementsysteme zu einem QS-System zusammenzuführen. Besonders das Risikomanagement (z.B. nach ISO 31000) wird auch in der neuen DIN EN ISO 9001:2015 verstärkt gefordert. Ein Blick in die DIN EN ISO 31000 kann hier helfen diese Anforderungen umzusetzen.

    Auch das Energiemanagement DIN EN ISO 50001 wird in vielen Betrieben zunehmend wichtiger. Besonders in Unternehmen mit hohem Energiebedarf lohnt sich die Einführung des Systems nicht nur aufgrund gesetzlicher Anforderungen. Durch ein gelebtes Energiemanagement können auch Kosten eingespart werden.

    Ein Umweltmanagement-System nach DIN EN ISO 14001 wird oft im Zusammenhang mit einem Energiemanagement eingesetzt. Auch Verbraucher achten mehr und mehr darauf, dass Produkte und Dienstleistungen umweltfreundlich sind. So ergibt sich auch ein gewisses Marketingpotential.

    Nicht zuletzt ist auch das Gesundheitsmanagement und der Arbeitsschutz ein wichtiges Thema, welches durch die ISO/CD 45001 (ehemals OHSAS 18001) optimal aufgebaut werden kann.

    Der Beuth-Verlag hat hierzu im Zusammenhang mit der Seite www.erfolg-durch-qualitaet.de eine Infografik erstellt:



    Einen guten Rutsch ins neue Jahr mit viel Erfolg durch Qualität.
    Sie benötigen Hilfe bei einem Projekt oder haben Konflikte im Unternehmen? Kontaktieren Sie mich für ein kostenloses Erstgespräch oder besuchen Sie meine Webseite für weitere Informationen unter cms-consult.eu
    -Qualitätsmanagement und Mediation-

    372 mal gelesen